Handpuppen - die original Kumquats


Sammy kümmert sich um aufmüpfige Schüler

Sammy kümmert sich um aufmüpfige Schüler

Mi, 23. Mai. 2018

Wie die Handpuppe Sammy, selbst ein richtiger Racker, mit einem aufmüpfigen Schüler fertig wird. 

Kategorie: Schule
Erstellt von: klaus
Schule

Während einer Bildungsmesse berichtete mir eine erfahrene Grundschullehrerin wie sie erfolgreich mit einem aufsässigen Schüler umging:

Ich bin Klassenlehrerin in einer Grundschule und benutze schon seit langer Zeit Handpuppen im Unterricht. Ich habe unter anderen Sammy, einen coolen schwarzen Jungen. Gleich zu Beginn habe ich den Kindern Sammy als etwas ganz besonderes vorgestellt. Sammy würde von nun an ab und zu im Unterricht dabei sein und nur von mir zum “Leben erweckt” werden. Diese klaren Regeln legte ich fest.

In einer Klasse hatte ich nun einen Schüler, der gerne oft und vehement während des Unterrichts störte. Er sprach unaufgefordert dazwischen, machte seine Späße und steckte damit andere Schüler an. Die üblichen Ermahnungen halfen da wenig. An einem Tag versuchte ich es anders: Der Junge machte wieder laut seine Späße.

Ich sagte ihn: “Kannst du bitte auf Sammy aufpassen? Er ist heute nicht so ganz bei der Sache.” Der Junge schaute zunächst etwas verdutzt. Was war jetzt das? Bis jetzt hatte noch kein anderer Schüler Sammy in die Hände nehmen dürfen.

So nahm Sammy neben dem Jungen Platz und blieb bis zum Ende der Stunde dort sitzen. Der Junge passte nun auf Sammy auf und er selber passte auch auf; den Unterricht störte er nicht mehr. Ganz stolz überreichte mir der Junge Sammy nach Ende der Stunde.

Ein schönes Beispiel wie die Puppe als wertvolles Hilfsmittel eingesetzt werden kann, um schwierige  Situation zwischen Schüler und Lehrer zu bewältigen. Am Ende sind dabei zwei Gewinner übrig. Damit ist die Puppe hilfreich für das weitere Verstehen zwischen Lehrer und Schüler.

Hat Dir der Artikel gefallen? - Schreibe einen Kommentar.
Im Newsletter berichten wir über weitere Erfolge aus der Anwendung.