Tipps zum Spiel mit den KUMQUATS-Handpuppen

Und hier noch mal die grundlegenden Tipps:

1. In der Zunge sollte der Mittel- oder der Zeigefinger sein.

2. Unten sollte der Daumen sein und wenn Du den Mittelfinger in der Zunge benutzt, auch der Kleine. Oben die restlichen Finger. So sind auch Grimassen möglich.

3. Spielst Du mit einer Hand den Mund, hast Du nur noch einen Arm. Dabei kannst Du natürlich wählen, ob rechts oder links (seid Ihr zu zweit, kann auch einer den Kopf, der andere die Arme bewegen).

4. Du kannst auch mit den zwei Armen spielen, zum Beispiel mit kleinen Kindern tanzen.

5. Lass´die Puppe die Person anschauen, mit der sie spricht. ( Oft der erste Fehler, dass Dein Gesprächspartner nur in einen großen Mund schaut. Das kannst Du auch vorm Spiegel üben. Die Person wird dann der Puppe in die Augen schauen. Dann ist es auch zweitrangig, ob Du besonders synchron den Mund bewegst oder sonst was: Die Puppe zieht Dein Gegenüber in ihren Bann.

6. Hältst Du die Puppe mehr vom eigenen Körper weg, wirkt sie mehr wie ein eigenständiges Wesen. Zum Beispiel die Puppe, die sich selbst nach jemandem umdreht, erregt viel Aufsehen.

7. Wenn Du die Puppe stehen ( z.B.auf einem Tisch ) lassen oder auf Deinem Schoß sitzen lassen kannst, wirkt sie besser als wenn sie an Deiner Hand hängt; der Mund ist auch leichter zu spielen.

8. Die Puppe ist im Mittelpunkt des Interesses. Natürlich mußt Du Dein Gegenüber anschauen, um korrekt auf ihn oder sie einzugehen, aber wenn Dein Blick die meiste Zeit auf dem Kopf der Puppe ruht, lenkst Du auch damit die Aufmerksamkeit Deines Gegenübers auf die Puppe.