die original Kumquats Handpuppen


Sprache wiedergefunden


Hallo Freunde,


mein Name ist Susi L.-T. (mein Papa ist der Markus L., 30 Jahre und meine Mama Nicole T. ist 27 Jahre), die sind voll lieb und cool und wir machen ganz viele tolle Dinge. Ich wohne jetzt schon seit 3 Jahren bei meinen Eltern in Offenbach am Main.

Die beiden haben mir erzählt, dass ich vielleicht ein Brüderchen bekomme, wenn ich eine tolle Geschichte von mir erzähle. Oh ja, ich wünsche mir schon lange einen Bruder, mit dem ich super Sachen machen kann und Mama und Papa noch mehr um den Finger wickeln kann ;0). Alleine mit den beiden und ihren Freunden ist ja schön, aber da gucken die immer so doll auf mich, muss artig sein, mich benehmen und so… zu zweit wäre das sicher viel einfacher… .

Also ich wollte Euch doch was gaaaaaaanz Tolles erzählen und das mache ich jetzt mal:

Meine Mama ist eine angehende Bastel- und Aufpasstante (sie sagt immer das heißt Ärgertherapeutin oder so ähnlich), na auf jeden Fall ist sie noch nicht ganz fertig.

Also die macht jetzt ein Praktikum in einer Praxis wo ganz viele kranke Kinder hingehen, damit Mama und die anderen die da arbeiten mit den Kindern basteln, spielen und helfen Gesund zu werden. Letztens durfte ich auch mal mit, weil keiner daheim war, um auf mich aufzupassen. Papa musste auch zur Arbeit und meine Omas und Opas wohnen gaaaanz weit weg (deshalb wäre es auch super einen Bruder zu haben, dann kommen Oma und Opa sicher öfter und bringen vielmehr „Bonjos“ mit, die teilen wir dann auch! 2 für mich und 1 für „Ole“ so soll er nämlich heißen!!!)

In der Praxis durfte ich dann so viele Lollis wie ich wollte lutschen und spielen was ich mochte. Sabine die „Anleiterin“ von Mama (die guckt ob Mama alles richtig macht beim arbeiten), fragte mich ob ich nicht Lust hätte mit ihr und einem kleinen Jungen zu spielen, als Mama keine Zeit hatte.

Na klar hatte ich!! Sabine erzählte mir, dass der Junge schon seit 2 Jahren zum spielen und basteln zu ihr kam und noch nie mit ihr oder mit Kindern oder anderen Großen gesprochen hatte, obwohl er das mit seiner Familie machte. Auf Deutsch und auf Türkisch, man wie Klasse!!!!

Aber gar nicht sprechen?! Komisch, das wäre ja nix für mich…, den seltsamen Jungen wollte ich mir mal angucken. Als der Junge kam, sagte ich ihm „Hallo“ und er guckte mich nur an, als ob ich vom Mars kommen würde. Wir haben dann erstmal was aus Window-Colour gebastelt und wir haben gar nicht miteinander geredet, uns immer nur von der Seite beobachtet. Bis ich auf einmal ganz laut niesen und mir die Nase putzen musste. Da fing er an über mich zu lachen und ich musste mitlachen. Wir haben beide gelacht bis wir auf den Boden lagen und Sabine guckte nur ganz doof.

Wir sind dann zusammen mit der Sabine in den Turnraum gegangen und haben ALLES zusammen gemacht: wir sind rutschen gegangen, haben auf dem Trampolin gehopst und haben eine ganz dolle Kissenschlacht gemacht.

Wir wollten gar nicht aufhören zu spielen, denn wir hatten so viel Spaß zusammen. Und Leute das Allerallerallerbeste war!!! Er hat mit uns ganz viel und laut mit geredet!!

Aber irgendwann musste er zu seiner Mama, Sabine und er erzählten seiner Mama, was wir zusammen gemacht hatten. Man haben die sich alle gefreut und hatten schon „Pipi“ in den Augen. Wusste ich doch dass der das kann!!

Der Junge und ich sind echt gute Freunde geworden und wir sehen uns jetzt öfter, vielleicht besuche ich ihn auch mal in seinem Kindergarten, denn da redet er immer noch mit keinem Großen oder den Kindern. Aber ich weiß ja dass er es kann und gemeinsam schaffen wir das auch noch ;0) !!!!

Na, das habe ich doch wohl gut gemacht, oder?! So ich muss jetzt ganz schnell ins Bett, ist ganz schön spät geworden, aber psst verratet mich nicht, sonst darf ich am Samstag nicht in den Zoo zu den Nilpferden, das sind meine und Mamas Lieblingstiere!!!


Also bis dann und

Liebe Grüße,



Eure Susi